referenzreich

referenz | Infrastruktur

Hochwasser­rückhaltebecken, Frankenbach/Lein (HRB L16)

Beschreibung
Zur Verbesserung der Hochwasserabflussverhältnisse war der Bau eines Hochwasserrückhaltebeckens (HRB) am Leinbach süd-westlich von Heilbronn-Frankenbach erforderlich. Der Zweckverband Hochwasserschutz LEINTAL mit Sitz in 74190 Schwaigern hat hierzu das Hochwasserrückhaltebecken Frankenbach/Lein (FGM-Nr. L-16) geplant.
marbeton erhielt den Auftrag ein Gebäude in Betonfertigteilbauweise zu liefern. Dieses Gebäude dient zur Unterbringung der erforderlichen Steuereinrichtung des  Auslassbauwerkes und der Notstromversorgung im Technikraum.

Die Anbindungen an das öffentliche Stromnetz, das Telefonnetz sowie die Verbindungsleitungen zum Auslassbauwerk erfolgen über Leerrohre zu einem im Gebäude  integrierten Kabelschacht. Somit ist eine Nachbelegung jederzeit möglich.
 
Das Hochwasserrückhaltebecken Frankenbach/Lein wird als durchströmtes Becken im Hauptschluss des Leinbaches mit einem Rückhaltevolumen von ca. 261.000 m³  errichtet. Vom Steuerraum aus ist - witterungsgeschützt - der Blick zum Auslassbauwerk möglich. Im Technikraum ist eine Notstromversorgung untergebracht um die Funktion der Gesamtanlage auch bei einem evtl. Stromausfall zu gewährleisten.
 

Auftraggeber
Zweckverband
Hochwasserschutz Leintal
74190 Schwaigern

ansprechpartner